ire_skitterphoto_pixabay

Interkulturelles Musikprojekt BRIDGES in Essen

Das Ensemble Ruhr leistet mit seinen Mitteln einen Beitrag zum friedlichen Miteinander und baut Brücken zwischen den unterschiedlichen, die Region prägenden Kulturen. BRIDGES ist ein interkulturelles Musikprojekt mit drei Gemeinden aus Essen, die gemeinsam mit dem Ensemble Ruhr ein Konzert gestalten. Vor den Konzerten gibt es die Möglichkeit, bei Führungen von Gemeindemitgliedern, die Religionen und…

© Foto: CDU / Dominik Butzmann

Kein Platz für Antisemitismus

Bundeskanzlerin Merkel sendet allen jüdischen Bürgerinnen und Bürgern und ihren Familien beste Wünsche zum Neujahrsfest Rosch Haschana 5777. Das Fest beginnt am Sonntag bei Sonnenuntergang und dauert bis zum 4. Oktober. An einen Jahreswechsel knüpfen sich traditionell viele gute Wünsche, denen ich mich zugleich mit herzlichen Grüßen gerne anschließe. Mögen alle, die Rosch Haschana feiern,…

ire_eafw_pf_20160929

14 Essener Organisationen und Religionsgemeinschaften setzen sich gemeinsam für Weltoffenheit und Demokratie ein

Nach dem Vorbild der bundesweiten „Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat“ ist auch in Essen ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis entstanden, das sich für die Wahrung der Menschenwürde stark macht: Das offizielle Gründungstreffen hat 29. September 2016, im Rahmen der Interkulturellen Woche in Essen stattgefunden. Zu den „Allianzpartnern“ zählen 14 städtische Institutionen, Religionsgemeinschaften und Mitgliedsorganisationen;…

Foto: Werner Schuering

Maas wirbt für bessere Akzeptanz nicht-christlicher Religionen

Berlin (KNA) Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat für mehr Akzeptanz gegenüber nichtchristlichen Religionen in Deutschland geworben. „Eine Muslima mit Kopftuch, ein junger Mann mit einer Kippa oder ein Minarett gehören in Deutschland genauso dazu wie das Läuten der Kirchenglocken“, sagte Maas am Dienstag in Berlin. Zugleich betonte er, die Antwort auf eine wachsende Vielfalt könne…

ire_assisi_2016

Weltreligionen verabschieden Friedensappell

Assisi (KNA) Mit einem „Nein zum Krieg“ haben Vertreter aller Weltreligionen am Dienstag ein dreitägiges Friedenstreffen in Assisi beendet. In einem gemeinsamen Appell erteilten sie jeder Rechtfertigung von Krieg und Terrorismus im Namen der Religion eine Absage und bekannten sich zum Dialog. Zugleich riefen die geistlichen Oberhäupter die Regierenden auf, Konfliktursachen wie Machtgier und Waffenhandel,…

ire_dr-thomas-de-maiziere

De Maiziere betont die Rolle von Religionen bei der Integration

Berlin (KNA) Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) hat die Rolle von Glaube und Religion in der Integrationsfrage betont. „Wir müssen erkennen, dass Religionen eine große Bedeutung haben und dass auch Religionsgemeinschaften eine große Verantwortung haben“, sagte de Maiziere beim Zukunftskongress Migration und Integration am Dienstag in Berlin. Durch die vielen, oft sehr religiösen Flüchtlinge sei…

Alte Synagoge. Innenaufnahme nach dem Umbau zum Haus der jüdischen Kultur. | Copyright: Peter Prengel

Das Judentum entdecken

Öffentliche Führung durch die Alte Synagoge am Sonntag, 18. September, um 15 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro. Die Dauerausstellung der Alten Synagoge zur Jüdischen Kultur im Allgemeinen und dem Jüdischen Leben in Essen kann am Sonntag, 18. September, um 15 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Führung besichtigt werden. Der Eintritt kostet 3 Euro beziehungsweise…

ire_aa_0_zehn_jahre_interkulturelles_frauencafe

Interkulturelles Frauencafé in Altenessen bietet seit zehn Jahren einen Raum für Verständigung, Austausch und Information

Seit zehn Jahren gibt es das „Interkulturelle Frauencafé“ in Altenessen: Viermal im Jahr treffen sich Frauen aus verschiedenen Religionen und Konfessionen im evangelischen Paul-Humburg-Gemeindehaus an der Hövelstraße 71, um sich mehrere Stunden lang über ein relevantes Thema auszutauschen. Vertreten sind zurzeit evangelische und katholische, griechisch-orthodoxe, muslimische und Bahá’í-Frauen; sie kommen aus dem ganzen Stadtgebiet. Die…

ire_foto-arche-noah-programmvorstellung-20160901

Eine Woche volles interkulturelles Programm: Arche Noah und Interkulturelle Woche 2016 mit zahlreichen Veranstaltungen

Essen bekennt sich zu mehr Einigkeit in Vielfalt und setzt mit den Buttons „Ich bin ein Arche-Typ“ ein Zeichen für mehr Respekt und gegenseitiges Verständnis. „Ich bin ein Arche-Typ!“, erklärte heute Oberbürgermeister Thomas Kufen als Schirmherr des Arche Noah-Projekts bei der Programmvorstellung. Werden auch Sie ein Arche-Typ und feiern mit uns am 24. und 25.…